Zum Hauptinhalt springen

Das Märchen von der harten Matratze

Wissen Sie, warum immer zu Ihnen gesagt wurde, dass es gesund sei, auf einer harten Matratze zu schlafen? Früher wurden Matratzen aus Materialien gefertigt, die sich zusammendrücken ließen. Dadurch sackten die Matratzen in der Mitte ab, sodass man in einer Position wie in einer Hängematte schlafen musste. Es ist keine Überraschung, dass die Menschen Rücken- und Nackenschmerzen zu beklagen hatten. Als Möglichkeit zur Abhilfe empfahl man ihnen, als Stütze ein Brett unter die Matratze zu legen. So entstand das Märchen von der harten Matratze.

Infolgedessen hat sich bis in die heutige Zeit bei den Menschen der Irrglaube gehalten, dass bei Matratzen die Bezeichnung „hart“ mit „unterstützend“ gleichzusetzen sei. Leider ist es jedoch so, dass ein zu festes Bett Ihren Körper zwingt, sich an die Auflage anzupassen, auch wenn es eigentlich anders herum sein sollte. Ein zu hartes Bett erzeugt nicht nur Druckpunkte, welche die Durchblutung stören, sondern verhindert auch die korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule.

In eine zu feste Matratze können Schultern und Hüften nicht einsinken. Sie arbeitet gegen den Körper an, sodass die Schultern und Hüften nach innen gedrückt werden und die Wirbelsäule in eine unnatürliche Position gebracht wird. Dadurch wird ein starker Druck auf Ihren unteren Rücken ausgeübt, insbesondere auf den Lendenbereich, wo die Wirbelsäule auf den Beckenknochen trifft.

Umgekehrt bietet eine zu weiche Matratze keine ausreichende Stützfunktion. Ihr Körper hängt wie in einer Hängematte durch, wobei auch hier Ihre Schultern und Hüften nach innen gedrückt werden und die Wirbelsäule stark gekrümmt wird. Wie bei einem harten Bett belastet diese Krümmung Ihren unteren Rückenbereich und kann dazu führen, dass Ihre Muskulatur die ganze Nacht über angespannt bleibt, um Ihre Wirbelsäule zu schützen.

Treten Sie ein in die Welt des legendären DUX-Bettes aus Schweden. Der Zweck eines jeden DUX-Bettes ist es, dafür zu sorgen, dass Ihre Wirbelsäule gerade ausgerichtet ist, um Rückenschmerzen zu lindern und eine gleichmäßige Gewichtsverteilung sowie eine optimale Durchblutung sicherzustellen. Jede Komponente ist so konzipiert, dass sie eine korrekte Schlafhaltung ermöglicht. Diese können Sie nur dann einnehmen, wenn sich Ihr Bett über die gesamte Länge an den Körper anpasst und ihn stützt, sodass Ihre Wirbelsäule in einer natürlichen Position, d. h. locker-senkrecht auf Ihre Hüften und Schultern ausgerichtet, ruhen kann. Nur wenn die Wirbelsäule in dieser Position gestützt wird, kann sich der Rücken vollständig entspannen.

Da jeder Körper anders ist, verfügt das DUX-Bett über mehrere Funktionen, mit denen Sie den Grad der Unterstützung Ihrer Schultern, Ihres Rückens und Ihrer Beine an Ihren Körpertyp, Ihre Bedürfnisse und Präferenzen anpassen können. Somit können zwei Personen, auch wenn sie ganz unterschiedliche Körpertypen und Bedürfnisse haben, ihre jeweils eigene Seite individuell anpassen. Und wenn sich Ihre Bedürfnisse im Laufe der Zeit aufgrund einer Schwangerschaft, einer Verletzung oder des Alters ändern sollten, können Sie Ihr Bett stets entsprechend anpassen.

Mit einem DUX-Bett müssen Sie beim Komfort keine Kompromisse mehr eingehen.

Spüren Sie den Unterschied

Es gibt keine bessere Möglichkeit, all die oben beschriebenen Vorteile zu erleben, als unser Bett in der Realität auszuprobieren. Räumen Sie alle Zweifel aus dem ... Bett. Suchen Sie das nächste Geschäft auf und überzeugen Sie sich selbst.

Filiale finden